Dienstag, 1. Mai 2012

neuer Teil!

So der neue Teil von Rue nd Tresh ist da!:
„Rue,, hörst du mich? Rue!“ Das war die Stimme meines Vaters. Ich öffne langsam meine Augen und blicke in das Gesicht meines Vaters, „Rue, Kind endlich. Wir dachten schon du wachst nie wieder auf!“ Eine träne rollte über seine ...Wange. Er schluckte. „Die Heilerin meinte du seist ins Koma gefallen und würdest vielleicht nie wieder aufwachen und wir hätten dich für immer verloren!“ Eine weitere Träne rollte über seine Wange. „Papa, ist die Ernte schon vorbei?“ „Nein Rue, leider nicht! Du warst leider nur 6 Tage im Koma und sie Ernte ist Morgen.“ Eine weitere Träne rollte über sein Gesicht und es folgten noch ein paar. „Können wir nach Hause?“ „Ja natürlich, die Heilerin meinte sie müsse weg und wenn du wach wirst, können wir dich mit nach Hause nehmen,“ Ich machte an stallten auf zu stehen, doch mein Vater nahm mich in seine Arme und trug mich Heim. Das letzte was merkte war das er mich in Hopes und mein Bett legte und mich zudeckte, da war ich auch schon eingeschlafen.
Als ich aufwachte war mein erster Gedanke: Heute ist die Ernte. Heute wird es sich entscheiden ob ich noch ein Jahr ohne Angst weiterleben darf, oder ob ich bald sterben werde. „Rue, kommst du bitte!“ Hörte ich meine Mutter rufen. „Es ist schon 8.30 und um 10.00 uhr ist die Ernte!“ „Ja, ich komme!“ Ich schälte mich aus meinem Bettuch und rannte zu meiner Mutter in die Stube. Dort wartete meine Mutter schon auf mich mit einer Wanne Wasser, Ich streifte mir mein Nachthemd vom Körper und ließ mich in die Wanne gleiten. Ich schrubbte mir den Dreck und Den Schweiß vom Körper. Als ich endlich fertig war und aus der Wanne kam, rubbelte mich meine Mutter mit einen Tuch trocken. „Na, Rue! Heute ist deine erste Ernte!“ Ich schluchze. Meine Mutter stockte, doch dann redete sie weiter. „Schatz, du wirst bestimmt nicht gezogen!“ „Und wenn doch?! Darauf weiß meine Mutter keine Antwort mehr, denn wir wissen alle, dass ich nie in der Arena überleben werde. Meine Mutter erwachte wieder aus ihrer Starre und fing an weiter zu reden. „Los, zieh dein Kleid an es ist gleich 9.30, wir müssen los!“ Also gehorche ich meiner Mutter ziehe das Kleid an und kämme mir die Haare. Als ich fertig bin gehe ich hinaus ins Freie, dort wartet schon meine Mutter auf mich und eine andere dunkle Gestallt. Mein Vater kann es nicht sein, denn er bleibt mit meinen Geschwistern zu Hause. Da tret sich die Gestallt auf einmal um und es ist Tresh. Ich stoße einen Freudeschrei aus und schmeiße mich in Treshs Arme. Er hebt mich hoch und wirbelt mich um. „Hallo Äffchen, ich dachte da ich ja auch zur Ernte muss begleite ich euch.“ „Tschüss Rue, bis heute Abend!“ Höre ich meinen Vater und meine Geschwister im Chor rufen. „Tschüss!“ Rufe ich zurück. „Na los Rue, wir müssen gehen!“ Sagen diesmal meine Mutter und Tresh im Chor.
 Als wir auf dem Marktplatz angekommen sind, kann ich mein Staunen nicht unterdrücken. Es ist alles so rießig hier, große Bildschirme wo Präsident Snow zu sehen ist. „Rue, komm!“ Resh zeigte auf einen kleinen Tisch wo ein Friedenswächter saß. „Dort müssen wir uns eintragen.“ „ja ich komme.“ Ich verabschiede mich von meiner Mutter und gehe wi...eder zu Tresh. ER nimmt mich an der Hand und führt mich zu dem Tisch dort werden ich und Tresh eingetragen. Als Tresh auch fertig ist kommt er zu mir und hebt mich abermals hoch und wirbelt mich herum. Dann setzt er mich wieder ab. „Wir treffen uns nacher dort drüben, kleines Äffchen!“ Und zeigt auf einen weißen Blütenbaum. „Los geh nun zu deinen Freundinnen.“ Ich umarme Tresh noch einmal und gehe dann zu meinen Freunden die zusammen mir den anderen 12 Jährigen in einer Absperrung stehen. Ein paar Mädchen grüßen mich, doch ich grüße nicht zurück, was mich selber wundert. Denn normalerweise grüße ich immer. Auf einmal ertönt ein Hupen. Das Zeichen, das es Zeit ist anzufangen. Unser Bürgermeister tritt vor und erzählt die Geschichte Panems. Danach triit unsere Betreuerin vor sie hat rote Haare und ein violetes Kleid an. Ich glaube sie heißt Violet, passt ja! Nun fängt sie an zu reden. „Willkommen,Willkommen und fröhliche Hungerspiele. Und möge das Glück stets mit euch sein!“ Nun ein kleiner Film für euch direkt aus dem Kapitol. Ach wie ich diesen Film lieb und nun Film ab!“ Das Bild von Snow wird ausgeblendet und ein Film wird eingespielt doc ich achte nicht so wirklich darauf, ich warte einfach zitternd darauf das die Namen veresen werden.Als der Film endlich vorbei ist, tritt Violet wieder vor. „Ladies First!“ ruft sie und greift in eine Glaskugel. Sie tritt an ihr Mikrofon und verliest das weibliche Tribut. Ich bete das ich es nicht bin, doch ich bin es! „Rue Oilily!
 Ich balle meine Hände zu Fäusten und laufe mit kleinen, schnellen Schritten zur Bühne. 2 Friedenswächter nehmen mich in ihr Mitte. Als ich auf der Bühne angekommen bin, stelle ich mich neben Violet. Ich fühle mich wie benommen, denn bald werde ich tot sein! „Möchte sich jemand freiwillig melden?“ Fragt Violet. Niemand meldet sich. Super meine letzte Chance ist... vorbei. Sie seufzt leise und schaut mir in die Augen. In ihren Augen sehe ich schmerz und mitleid. Na toll denke ich, das hilft mir auch nicht weiter. Dann geht alles ganz schnell. Violet geht geht wieder zu eine Glaskugel, doch diesmal ist es die Kugel der Jungen. Sie nimmt den erst besten Zettel den sie zu fassen bekommt. Sie kommt wieder zu mir, faltet den Zettel auf und ruft mir lauter und energischer Stimme „Tresh Stone!“ Oh nein, nicht Tresh. Bloß nicht er! Aber er ist es, er kommt mit schnellen und zügigen Schritten auf die Bühne und kommt geradewegs auf mich zu. Er sagt kein Wort, sondern er schließt mich in seine starken Arme und hebt mich hoch. Ein paar Friedenswächter wollen ihn wegzerren, weil sie vielleicht denken er will mir etwas antuhen, doch Tresh schiebt sie einfach nur weg. Dann fragt Violet ob sich jemand für Tresh freiwillig meldet, doch ihm geht es wir mir-! Es meldet sich keiner! „Einen großen Applaus für unsere Tribute Tresh Stone und Rue Oilily!“ Dann verabschidet sie sich noch und dann werden wir von ein paar Freidenswächtern von der Bühne geleitet. Dann wollen sie uns auseinanderreissen, doch ichschreie wie am spieß und Tresh erklärt ihnen das wir eine Familie sind,also lassen sie uns zusammen in das Verabschiedungszimmer. Tresh trägt mich in den Raum und lässt sich mit mir zusammen auf das große Sofa fallen, das mitten im Raum steht. Nach ein paar Minuten kommt meine Mutter in den Raum gestürmt, ich löse mich von Tresh um mich dann gleich in die Arme meiner Mutter zu werfen. „Rue, schatz alles wird gut!“ „Nein! Nichts wird gut, ich werde sterben!“ „Nein, Rue so darfst du nicht denken. Hör zu! RENN SO SCHNELL WIE MÖGLICH VOM FÜLLHORN WEG RENN IN DEN WALD! SUCH DECKUNG UND WASSER! SCHLAF NACHTS AUF DEN BÄUMEN!RUE; DU KANNST ES SCHAFFEN! HÖRST DU MICH!“ „Ja ich werde es probieren1“ „Gut, ich habe unseren Nachbar gesagt sie sollen deinen Vater holen! Er wird also gleich hier sein!“ Die Friedenswächtern platzten in den Raum und ziehen meine Mutter hinaus. „Rue vergiss nie wir lieben dich über alles und … mehr hörte ich nicht denn die Tür war ins Schloss gefallen und ich würde meine Mutter nie wieder sehen und nie erfahren was sie noch sagen wollte. Nie! Ich merke wie ich tropfe, ich habe geweint! Ich drehe mich wieder zu Tresh um und schmeiße mich abermals in seine Arme.
 Ich hoffe gefällst und hier gehts zu meiner Facebook-Seite!

Seid mir btte nicht bösedas ich nur noch sos elten was schreib, aber ich muss so viel lernen!
xoxo  miki

Kommentare:

Stella hat gesagt…

sehr,sehr schöner Blog ♥
hast du vielleicht Lust dir meinen
einmal anzuschauen ;DD
Danke <3
Link:http://wunschlos-bystella.blogspot.de/
stella ♥
Ps: vielleicht gegenseitigen verfolgen?

lisa hat gesagt…

hallo ich bins lisa ich folge dir immmer und hab bemerkt das du nur noch über bücher schreibst :(


LG

http://www.lifestyle-von-lisa.blogspot.de/

Lese Tagebuch hat gesagt…

Hey das ist voll cool und eine Tolle Idee!
Wenn du möchtest kannst du auch mal auf meinem Blog vorbeischauen

lesetagebuchvorlagen.blogspot.com

Ich hab gehört, dass ihr gerade so etwas in der Schule macht!
Vielleicht kann es dir etwas helfen:)

Cliff Tuna hat gesagt…

Hello there!

My name is Cliff and I'm holding The Sartorialist book by Scott Schuman giveaway right now. I'm so happy that I'm here to officially invite you to join the giveaway, it's open internationally. I'm so excited that you have the chance to win. Thank you so much for your time! :) Click HERE for the giveaway!

lesekolibri hat gesagt…

Hey,
schön geschrieben :)
Bin jetzt eine Leserin von dir :) über einen Gegenbesuch würde ich mich freuen :)

Lg Anja

Die kleine Leseecke hat gesagt…

Halo ihr lieben ich schaue bei euch allen mal vorbei und danke das ihr leser seid!