Mittwoch, 18. Juli 2012

Rezension zu Mission Munroe

Mission Monroe – Touristin -


In West-Zentralafrika wird ein junger Mann ermordet, eine junge Frau wird vermisst, ein zweiter junger Mann kehrt völlig verstört aus Afrika nach Deutschland zurück. 4 Jahre später wird ,Vanessa Monroe, eine Frau die in Zentralafrika aufgewachsen ist und sich auf Beschaffung und Spionage gegen Bezahlung spezialisiert hat, von der Familie der jungen Frau beauftragt, herauszufinden was damals geschah.
Aufgrund der Kenntnisse die Monroe von Afrika hat, bekommt sie ziemlich schnell heraus, dass die junge Frau wahrscheinlich noch lebt. Aber die Suche nach ihr wird für Monroe lebensgefährlich, sie wird entführt und soll getötet werden. Nach ihrer Entführung verbündet sich Monroe im Kampf gegen die Macht der Politik mit ihrem einstigen Gefährten aus ihrer Jugendzeit. Viele Leute u.a. Politiker wollen nicht, dass die junge Frau gefunden wird. Monroe erhält sogar einen gefälschten Totenschein von der jungen Frau.


Meinung:
Das Buch fesselt einen von der ersten Seite an, so dass man als Leser das Buch nicht weglegen möchte. Es ist ein andere Art von Thriller mit einer Frau als Heldin. Aber aufgrund der teilweisen brutalen Schilderungen von Mord und Vergewaltigung, ist das Buch nicht für Jüngere zu empfehlen.

Fazit: Ein Buch für Ältere was man unbedingt lesen sollte.


xx Miki

Kommentare:

thacMS hat gesagt…

schöne Rezension, auch wenn ich sie ein bisschen kurz finde... also nichts gegen Knappheit [find ich gut]..aber ein biiisschen ausführlicher? :D
Nur so als Tipp.
Ich liebe dein Design! *-*
LG
Livi

Miki hat gesagt…

Danke, und danke für den tip!

lisa hat gesagt…

okey , aber ist ja nicht so schlimm :)die bücher die du liest sind interressant :D

schaut vorbei http://lifestyle-von-lisa.blogspot.de/